Der Preis der Leipziger Buchmesse konnte diese Jahr nicht live auf der Messe vergeben werden – umso würdiger ist der Preisträger. Stern 111 ist die Geschichte einer zerrissenen Familie in einem zerrissenen Land, Wiedervereinigung ist ein schwieriger Prozess. Keiner kann uns auf eine solche Reise mitnehmen, wie es Lutz Seiler vermag.

Ein grandioser Roman. Erschienen im Suhrkamp  Verlag, 24,00 Euro