Elizabeth Strout: Oh, William!

Elizabeth Strout: Oh, William!

Die Geschichte einer Ehe, die scheitert und einer Liebe, die dennoch überdauert. Ganz leicht und leise erzählt die Autorin von den großen und kleinen Dramen, die ein Leben ausmachen, immer ganz nah an ihren Figuren und voller Mitgefühl.

Der Leser begenet der Protagonistin Lucy Barton aus früheren Werken der Autorin wieder, wie man eine alte Freundin wiedertrifft, die man ein wenig aus den Augen verloren hatte.

Ein wunderbares Buch für die ungemütlichen Tage und Abende.

Sven Regener: Glitterschnitter

Sven Regener: Glitterschnitter

Frank Lehmann ist zurück und mit ihm Karl Schmidt, Erwin, Kacki und alle anderen von der Wiener Straße aus dem Café Einfall und der Arschart Galerie. Es wird geraucht, Milchcafé geschäumt, Häuser werden besetzt oder doch eher von den Besetzern besessen? Kunst und Musik gehen herrliche Verbindungen ein, wo auch eine Bohrmaschine nicht fehlen darf, es ist eben das großartige Chaos, das nur Sven Regener erschaffen kann. Ein Muss für alle  Fans von Herrn Lehmann und ein noch größeres für die zu kurz gekommenen unter uns, die Herrn Lehmann noch gar nicht kennen.

Wer nicht lesen mag, sollte das Hörbuch wählen, der Autor liest selbst – und das kann eben nur er!

Galiani Berlin         24,00 Euro

Susanne Abel: Stay Away From Gretchen

Susanne Abel: Stay Away From Gretchen

Greta schweigt, wie  so viele ihrer Generation hat sie gelernt, nach vorne zu schauen und einen schweren Deckel auf die Erlebnisse der Kriegs- und Nachkriegsjahre zu legen. Aber im Alter bekommt er Risse und ihr Sohn Tom gibt nicht auf. Er möchte wissen, welche dunklen Ereignisse auch seine eigene Kindheit und sein Leben bis heute überschatten.
Und so kommt Gretas Geschichte ans Licht. Sie setzt uns zu, nimmt uns schier den Atem, vor allem aber erleben wir als Leser die ungeheuer befreiende Wirkung, wenn das Unsagbare endlich ausgesprochen wird.

DTV Verlag, 20,00 Euro

Malachy Tallack: Das Tal in der Mitte der Welt

Malachy Tallack: Das Tal in der Mitte der Welt

Ich war noch nie auf den Shetlands, aber Tallack hat in mir den Wunsch geweckt, unbedingt in dieses abgelegene, karge Tal zu reisen, wo es deutlich mehr Schafe als Menschen gibt. Und hoffentlich treffe ich sie dort auch, die wunderbaren Menschen, die mir bei der Lektüre so sehr ans Herz gewachsen sind…
Luchterhand Verlag 20,00 Euro

Colin Niel: Nur die Tiere

Colin Niel: Nur die Tiere

Im französischen Zentralmassiv verschwindet eine Frau spurlos.
Das könnte der Auftakt eines jeden beliebigen Krimis sein – was sich aber hier hinter der Fassade des idyllischen Landlebens auftut, ist weit mehr als das: Psychodrama, Sozialstudie, finsterster Roman Noir.
Ein echtes Leseerlebnis.
Lenos Verlag 22,00 Euro

Anne Weber: Annette, ein Heldinnen-Epos

Anne Weber: Annette, ein Heldinnen-Epos

Das erstaunliche Leben der Anne Beaumanoir, im 2. Weltkrieg Widerstandskämpferin in der Resistance, später Unterstützerin der algerischen Unabhängigkeitsbewegung, verurteilt zu 10 jahren Haft, Flucht nach Tunesien, um  der Strafe zu entgehen – wie läßt sich all das angemessen beschreiben?

Anne Weber hat eine ganz eigene Form gefunden, nur ein Epos kann einem solchen Leben gerecht werden. Und nach anfänglicher Irritation lässt man sich darauf ein, lässt sich forttragen von der Sprachmelodie durch alle Höhen und Tiefen dieses außergewöhnlichen Lebens.

Ein mutiges Buch über eine mutige Frau, das ganz zurecht mit dem Deutschen Buchpreis bedacht wurde.

Matthes & Seitz; 22 Euro

Pin It on Pinterest